Blog

Abgeordneter Dr. Pyo Changwon’s Plan, ein Verbot des Hundefleischhandels durchzusetzen

Click HERE for English.

Der folgende Text ist eine Übersetzung des Facebook Posts des Abgeordneten Dr. Pyo Changwon vom 29. August 2017:

Dr. Pyo Changwon.  Photo:  https://www.facebook.com/cwpyo.

Dr. Pyo Changwon. Photo: https://www.facebook.com/cwpyo.

Ab März kommenden Jahres tritt ein überarbeitetes Tierschutzgesetz in Kraft, nach dem sich jeder, der Hunde unter grausamen Bedingungen hält oder auf inhumane Weise tötet, strafbar macht. Die Strafe für Tierquälerei wurde ebenfalls verdoppelt. Ich werde weitere Gesetze ausarbeiten, um das Durchgreifen dieser Regelungen zu gewährleisten. (Link zu Dr. Pyo Changwon’s Blog).

Hundehaltung und -schlachtung, die zum Gewinn von Hundefleisch für den Verzehr in Suppen oder Elixieren dienen, missachten Tierschutzgesetze und könnten nicht weiter existieren, wenn die Gesetze tatsächlich greifen würden.

Der Verkauf von Hundefleisch wird jedoch nicht bestraft. Das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und den ländlichen Raum ist für die Durchsetzung dieser Gesetze verantwortlich. Da dessen Hauptaufgabe allerdings darin besteht, die Landwirtschaft voranzutreiben und den Viehbestand zu erhöhen, wird nicht viel gegen die Missachtung der Verordnungen unternommen.

Südkorea ist eine vom Export abhängige, industrialisierte Nation und wir sind besorgt über unseren internationalen Status und den Eindruck, den der Rest der Welt von uns hat. Da der Konsum von Hundefleisch weltweit weitestgehend abgelehnt und sogar verachtet wird, entschied sich unsere Regierung, das Problem zu verstecken und zu ignorieren, indem Hunde nicht als “Nutzvieh” angesehen werden, das nach Standards des Gesundheitsgesetzes bezüglich Nutztieren gezüchtet, geschlachtet und verkauft werden darf.

Dies hatte zur Folge, dass das Gesetz bei der landwirtschaftlichen Hundehaltung nicht griff und der Verkauf von Hundefleisch, das voll von Antibiotika, Insektiziden und bakteriellen Verunreinigungen ist, weitergeht.

Durch diesen unhygienischen Zustand des Hundefleischs könnte sich eine neue Krankheit (wie die Vogelgrippe, SARS oder BSE) in unserem Land oder in China entwickeln. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir nicht nur unsere eigene Gesundheit gefährden, sondern dass Südkorea sogar ein weltweites Gesundheitsrisiko auslöst.

An alle, die den Verzehr von Hundefleisch unterstützen, weil es unsere Kultur ist: seid Ihr sicher, dass Ihr Abgeordnete findet, die ein Gesetz zur Legalisierung des Hundefleischkonsums ausarbeiten und dieses bei einer Nationalversammlung und vor einem Rechtsausschuss durchsetzen können, besonders jetzt, wo die PyeongChang Winterolympiade kurz bevorsteht? Seid Ihr euch bewusst, dass die Forderung von Park Geun-hye`s Regierung, den Jindo Hund zum Maskottchen der PyeongChang Olympiade zu machen, unter anderem wegen der weltweiten Kritik am Hundefleischkonsum vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgelehnt wurde?

Das Gesetz zum Verbot des Hundefleischkonsums, das ich einführen möchte, soll nicht zur Bestrafung derer dienen, die Hundefleisch kaufen oder verzehren. Mein Gesetz wird das Züchten, Schlachten und den Verkauf von Hunden zu Verzehrzwecken verbieten; dies wird sowohl die Hunde, als auch die Gesundheit unserer Bürger schützen, die wegen der feigen “strategischen Ambiguität” unserer Regierung einem Risiko ausgesetzt sind. Darüber hinaus wird diese Verordnung das Ansehen der jüngeren Generationen wiederherstellen, die ungerechterweise im Ausland beschämt werden, und auch Tierhaltern helfen, über ihre durch die Hundefleischindustrie entstandenen Sorgen und Trauer hinweg zu kommen.

Nach meinem Verständnis ziehen Beschäftigte dieses Industriezweigs, der sich wegen der geringeren Nachfrage sowieso verkleinert, in Betracht, in anderen Branchen zu arbeiten. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Hundefleisch durch die aktuelle Bewegung der internationalen Gemeinschaft verboten wird. Wir empfehlen, das Gewerbe zu wechseln, bevor es zu spät ist. In der Vergangenheit habe ich das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und den ländlichen Raum bereits um Unterstützung bei der Betreuung, Weiterbildung und der Aufstellung eines Plans zum Branchenwechsel von Beschäftigten der Hundefleischindustrie gebeten, bisher jedoch noch keine Antwort erhalten. Ich weiß aber, dass sich das mit der neuen Regierung ändern wird.

Die Überarbeitung des Tierschutzgesetzes, das letzten März knapp zustande gekommen ist, war nicht einfach. Aber es wurde verabschiedet. Ich werde nicht aufgeben.
Danke.

signthepetition

Pyo Changwon FB Post 082917


Interview of Dr. Pyo Changwon by [SBS Morningwide] TV program on September 2, 2016

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply