Blog

Telefon Kampagne in Solidarität mit der‚ Animals’ Battalion’s Boknal’ Demonstration in New York

Phone Blitz in solidarity with the Animals’ Battalion’s Boknal Demonstration in New York (In German)

Thank you, The Animals' Battalion for giving a voice to the animals of South Korean Dog and Cat Meat Trade!!! Day 2 Demonstration: July 23, 2015. Photo: The Animals' Battalion.

Danke an das ‘Animals’ Battalion’s Boknal’ dafür, den Tieren vom südkoreanischen Hund- und Katzenfleischhandel zu helfen!!! Tag 2 Demonstration: 23. Juli 2015. Photo: The Animals’ Battalion.

Schließen Sie sich bitte dem ‚Animals’ Battalion’ an, zusammen mit KoreanDogs. org sowie unzähligen anderen Tierschützern weltweit, um die Ablehnung und das Unverständnis gegenüber der Teilnahmslosigkeit der südkoreanischen Regierung zu äussern, die diesen gefühllosen und barbarischen Handel erlauben und ausserdem um uns zu helfen, das Bewusstsein über das schreckliche Leiden zu födern, dass unseren besten und loyalsten Freunden – den Hunden und Katzen zugefügt wird, mit denen wir unsere Häuser und unsere Leben teilen. Es wird drei Demonstrationen geben, die vor dem südkoreanischen Konsulat in New York City organisiert sind, aber wir brauchen Ihre Hilfe, um diese Ereignisse so wirkungsvoll wie möglich zu gestalten und den Druck auf die südkoreanische Regierung so zu verstärken, dass diese es einfach nicht mehr ignorieren kann.
Nehmen Sie bitte an unserer Telefon/Media Kampagne mit Ihrer lokalen südkoreanischen Botschaft teil. Sie können Informationen über Ihre lokale südkoreanische Botschaft in diesem Verzeichnis finden: http://koreandogs . org/what-you-can-do/contacts-for-protest/call-south-korean-embassy/ Sie können sich auch online hinsichtlich der letzten Updates informieren. Das ist etwas, was jeder unabhängig von der Position und mit Hilfe einer Vielfalt von Medien, telefonisch, via Post, Fax und E-Mail tun kann.

Nehmen Sie bitte an unserer Telefon/Media Kampagne mit Ihrer lokalen südkoreanischen Botschaft teil. Sie können Informationen über Ihre lokale südkoreanische Botschaft in diesem Verzeichnis finden: https://koreandogs.org/what-you-can-do/contacts-for-protest/call-south-korean-embassy/ Sie können sich auch online hinsichtlich der letzten Updates informieren. Das ist etwas, was jeder unabhängig von der Position und mit Hilfe einer Vielfalt von Medien, telefonisch, via Post, Fax und E-Mail tun kann.

Tag 1: Freitag, den 15. Juli 2016. Clicken Sie HIER, um teilzunehmen.

Tag 2: Mittwoch, den 27. Juli 2016. Clicken Sie HIER, um teilzunehmen.

Day 3: Dienstag, den 16. August 2016. Clicken Sie HIER, um teilzunehmen.

Zurzeit ist unser Hauptziel die südkoreanische Botschaft in Washington DC. Ihre Adresse ist unten aufgeführt, und Sie können ihre Kontaktinformationen über das Verzeichnis unten finden.

South Korean Embassy in Washington DC
2450 Massachusetts Avenue N.W.
Washington DC
District of Columbia 20008
USA

  • Website: http://www.mofat.go.kr/ENG/countries/
    http://usa.mofa.go.kr/english/am/usa/main/index.jsp
  • US Telephone Embassy: 1-202-939-5600
    US Telephone New York Consulate General: 1-646-674-6000
  • US Fax: 1-202-797-0595
  • Email: Klicken Sie HIER für die Email Adressen!
  • Tweet Storm: Click HERE to send tweets using our tweet sheet!
  • Das Format der Kampagne via Post, E-Mail oder Fax, das wir vorschlagen, ist wie folgt:
    Thema: Der Hundefleischhandel in Korea

    Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

    Wir schreiben Ihnen, um eine Stimme denjenigen zu verleihen, die auf dieser Welt sprachlos sind. Wir fordern Sie auf, mit dem sinnlosen Schlachten von Tausenden von Hunden für den koreanischen Fleischhandel endlich Schluss zu machen. Diese intelligenten, liebenden und loyalen Begleiter haben es nicht verdient, missbraucht, misshandelt und grauenvoll geschlachtet zu werden. Sie vertrauen uns, dass wir für sie sorgen und sie so bedingunglos lieben, wie sie uns bedienungslos lieben und uns dienen. Es ist mit gutem Grund, dass sie als der ‘beste Freund des Menschen’ bezeichnet werden. Sie sind unsere Begleiter, unsere Wächter, unsere Familienmitglieder und für jene Hunde im Arbeitsdienst, unsere Führer in Situationen, wo wir die Gefahren nicht sehen können, unsere wertvollen Kollegen und Partner in vielfältigen Rollen und unsere Beschützer und Retter in einer Reihe von lebensbedrohlichen Situationen.

    Die Regierung hat die Macht und die Fähigkeit, diese hoch umstrittene und schändliche Praxis endlich zu beenden. Wir bitten Sie zu bedenken, wollen Sie, dass die Welt Südkorea als eine Nation von Hundeschändern wahrnimmt, losgelöst von dem Empfinden, Glauben und letzten wissenschaftlichen Erkenntnissen anderer führender Länder? Ein unzivilisiertes, hinterwäldlerisches Land, dessen Leute häufig diskreminiert werden wegen der ungesetzlichen und ungeregelten Methoden der Hundfleischhändler und den Hundefleischkonsumenten? Bis diese schreckliche Praxis wirklich für immer beendet ist, versprechen wir, alle südkoreanischen Produkte, Dienstleistungen und den Tourismus zu boykottieren und weiterhin unseren Kampf fortzusetzen, um diese aussergewöhnlichen Tiere zu retten.

    Erinnern Sie sich bitte, dass die Welt Südkorea beobachtet.

  • Bitte beachten Sie, wenn Sie die südkoreanische Botschaft kontaktieren:

    Wir schlagen vor, dass Sie höflich darum bitten, mit einem Vertreter von der Botschaft verbunden zu werden, der in der Lage ist, mit Ihnen bezüglich des Hundfleischhandels in Südkorea zu sprechen. Es ist äusserst wahrscheinlich, dass der Botschaftsvertreter am Telefon behaupten wird, dass er nichts oder wenig über den Hundefleischhandel wisse, und dass er Ihnen mit diesem Problem nicht weiterhelfen kann. In diesem Fall bitten wir Sie, dass Sie diese Stellungnahme vorlesen (und den Botschaftsvertreter dazu auffordern, dass er die Stellungnahme fürs Protokoll aufzeichnet):

    Ich bin Mitglied einer in der Öffentlichkeit stehenden und bekannten Tierschutzorganisation mit globaler Reichweite und internationaler Unterstützung und unsere Mitglieder und Anhänger sind zutiefst betroffen über den anhaltenden Handel mit Hundfleisch für den Verzehr in Südkorea, den wir vehement ablehnen.

    Ich fordere die südkoreanische Regierung auf, sofortige und wirksame Aktionen gegen diesen barbarischen Handel mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln zu unternehmen. Solange keine durchrchgreifenden und wirkungsvollen Massnahmen seitens der südkoreanischen Regierung vorgenommen werden und grundlegende Änderungen durchgeführt sind, um diesen unglaublich grausamen Handel zu beenden, verpflichte ich mich , alle südkoreanischen Produkte und Dienstleistungen einschließlich aller Formen des Tourismus zu boykottieren.

Leave a Reply